Aktuelles

Körber Logistics auf der LogiMAT 2019 Overwiew

End-to-End-Anbieter von Supply Chain-Lösungen für die Zukunft

Als ein führender Anbieter intelligenter Technologien für die Logistik präsentiert sich Körber Logistics auf der LogiMAT 2019 mit Konzepten und Lösungen zur Gestaltung der Supply Chain der Zukunft. Am Stand in Halle 1 (Stand C16) und an zwei weiteren Ständen der Tochterunternehmen Voiteq und Inconso in Halle 8 (D15 und D55) zeigt das Geschäftsfeld des internationalen Technologiekonzerns Körber seine Kompetenz in den Bereichen Automatisierung, Systemintegration, bei Produktlösungen und Software. Im Fokus des Hauptstands in Halle 1 stehen Layer Picker® Solutions, flexible und skalierbare Smart Robotics-Anwendungen, die für die automatisierte Lagen-Kommissionierung in den Lagern von FMCG- und 3PL-Anbietern maßgeschneidert sind. Darüber hinaus diskutiert Körber Logistics im eigenen "Tomorrow Lab" zukünftige Anforderungen in der Logistik und deren Bewältigung. 

"Wir haben eine klare Vorstellung von der Zukunft der Logistik sowie der Supply Chain und haben diese für unser Geschäftsfeld entsprechend formuliert", sagt Hubert Kloß, CEO von Körber Logistics. "Durch konsequente Digitalisierung werden logistische Prozesse schneller, flexibler, effektiver und profitabler. Körber Logistics hat sich dafür mit seinen global agierenden Business Units entsprechend aufgestellt: Durch die Installation agiler Innovationsprozesse und die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern sind wir auf einem sehr guten Weg, die umfassende Digitalisierung der Logistik federführend mitzugestalten."

Beispielhaft für diesen Anspruch steht das spektakuläre Modell einer Layer Picker® Solution am Stand in Halle 1: Die komplexe Anlage zur Lagen-Kommissionierung wird anhand eines großflächigen Lego-Modells erklärt und aus nächster Nähe erlebbar. Die ergänzende Präsentation digitaler Tools für Konfiguration und Service unterstreicht zudem Modularität, Flexibilität und Skalierbarkeit des weitgehend autonom arbeitenden Systems. An den Messeständen von Körber Logistics und seinen Tochterunternehmen geht es außerdem um neueste Technologien für Produktion und Warehouse, um Voice-Lösungen, Datenanalyse sowie um Software zur End-to-End-Steuerung der gesamten Supply Chain.

Einen Blick in die Zukunft der Logistik wirft Körber Logistics zusammen mit ausgewählten Kunden und Partnern in einem abgetrennten Bereich des Messestandes in Halle 1. "In unserem ‚Tomorrow Lab' diskutieren wir mit unseren Gästen innovative Lösungen zur Gestaltung der Supply Chain der Zukunft", erklärt Hubert Kloß. Die Bandbreite der Themen reicht dabei von der Produktionslogistik und dem Warehouse der Zukunft bis zur Smart City und der übergreifenden Supply Chain Execution.

Mit Zukunftsvisionen von Körber Logistics beschäftigen sich zudem zwei Vorträge auf der LogiMAT: Am 19. Februar 2019 spricht Pano Papamanoglou, Chief Technology Officer von Körber Logistics, über "Smarte Robotik auf dem Vormarsch" und dabei insbesondere über die Herausforderungen für die Lieferkette. Dr. Kerstin Höfle, Head of Technology Management von Körber Logistics, setzt sich darüber hinaus am 21. Februar 2019 in ihrem Vortrag "Market Pull & Technology Push" mit dem richtigen Mix aus Kundenanforderungen und fundiertem Technologie-Know-how auseinander, der Innovationen erst möglich macht.